Edelsteine Inge Moser: Steinheilkunde


Steinheilkunde



Geschichte

Seit Jahrtausenden werden Mineralien und Edelsteine als Heilmittel verwendet. Hildegard von Bingen verfasste bereits um 1150 ein ausführliches Werk über die Heilwirkung und Entstehung von Edelsteinen. Ende 1988 wurde zur Erkundung der Heilwirkung der Steine erstmals die empirisch-wissenschaftliche Forschung eingesetzt. Ähnlich den homöopathischen Arzneimittelprüfungen wird dabei durch den Selbstversuch möglichst vieler Teilnehmer ein übereinstimmendes „Arzneimittelbild“ des jeweiligen Heilsteins ermittelt.


Prinzipien

Die Farbe: Sie stimuliert bestimmte Organe und ruft damit zusammen-hängende Empfindungen und Gefühle hervor.

Die Mineralstoffe: Die im Stein enthaltenen chemischen Elemente wirken auf jene Stoffwechselvorgänge im Organismus, bei denen sie selbst als Mineralstoffe beteiligt sind.

Die Kristallstruktur: Der Kristallstruktur, die inneren Ordnung des Minerals, wirkt auf entspreche spezielle Charaktermerkmale des Menschen.

Die Entstehung: Die jeweilige Entstehungsweise des Minerals findet ihre Entsprechung in der aktuellen Lebenssituation.

Kontakt | Impressum